IMG_4364

Zweifarbenkneipe mit Concordia Bern, Datum: 20.03.2015, Ort: Concorderkeller

Robert Arnaud v/o Cincinnatus

Es ist wieder einmal so weit. Die Zähringia und die Concordia feiern ihre altehrwürdige Kneipe gemeinsam, wie es sich in den letzten paar Frühlingssemestern eingebürgert hat. Dieses Mal sind wir im Concorder-Keller in der Postgasse eingeladen. Wie das Glück es will, ist unser eigenes Verbindungshaus nur ca. 3 Gehminuten entfernt, was es uns erfahrungsgemäss einiges leichter machen wird, den Heimweg nach der Kneipe zu finden.

Da die Kommission vergessen hat, einen offiziellen Dresscode anzusagen, mussten Last-minute-Fläuse die Rolle des Anzugs einnehmen, was die Zähringer Delegation, bestehend aus Cincinnatus, Contra, Barbarossa, Carolus Rex und Magnus, um einiges offizieller wirken liess, als es sollte. Nichtsdestotrotz wurden wir freundlich im Keller durch die bereits anwesenden Fuxen und den Präsidenten der Concordia, Safari, begrüsst. War unsere Zähringer-Gruppe anfangs noch in der knappen Überzahl, gesellten sich rasch mehr und mehr Concorder dazu, bis die Tafel im tiefen Keller wohl gefüllt war. Mit Beginn der Kneipe gab man sich dem Gesang, dem Getränk und den Gesprächen hin, kurzzeitig unterbrochen von einigen (eher vielen) Blitzquarten. Diese machten auch mehr oder weniger die Pläne von einigen Zähringern (Cincinnatus) zunichte, dieses Semester das Championsband zu gewinnen. Immerhin, es half etwas, dass alle drei Quarten im Glas Commentfähig waren. Hatte die Kommission anfangs Semester die Aufgabe „Wer sauft am meisten Bierstreite gegen die Concorder“ präsentiert, gab es mehrere Anwärter auf den Thron. Relativ schnell kristallisierten sich die beiden Favoriten Contra und Magnus heraus, die sich Sprichwörtlich ein Kopf-an-Kopf (Bier-an-Bier) Rennen lieferten bis beide keine Ahnung mehr hatten, wer mehr getrunken hatte. Zum Zuschauen war es allerdings ein Riesenspass!

IMG_4357
Die Corona am Biertisch
IMG_4392

Die Concordia Bern überzeugte durch ihre unterhaltende und laute Art und die Zähringia hatte einen grossen Spass und eine grosse Freude daran, mit Speise und Trank bewirtet worden zu sein. Wir zeigten unsere Dankbarkeit mit einem exquisiten Japanischen Whiskey als Gastgeschenk. Bei der Bier-Stafette am Ende obsiegten knapp (aber vollkommen zurecht) die Gastgeber und der Abend wurde gegen Mitternacht laut ausgeläutet (mit einem Bier natürlich).

Zurück in unserem Verbindungshaus zeigt sich, dass der Abend noch lange nicht vorbei sein würde. Die Oeconomia Bernensis hatte am gleichen Abend in unseren Saal mehrere Burschenprüfungen und hatte sich bei unserer Rückkehr in mehrere Gemeinschaften aufgeteilt, die über das ganze Haus verstreut waren. Gerne stürzten wir uns auf die laute und gesellige Bande. Unter Gesang und Trank findet schliesslich jeder Abend sein Ende, ob mit oder gegen den Willen der Feiernden.
Wir bedanken uns herzlichst für die Einladung und begrüssen gerne jeden Concorder jederzeit bei uns im Haus oder im Stammlokal als Gast! Mehr Fotos unter: https://flic.kr/s/aHsk93d68B

IMG_4377
Bier-Stafette Zähringia gegen Concordia