Fondueanlass der Zähringia, Datum: 10.12.2014, Ort: Gaststube im Restaurant Rathaus

Robert Arnaud v/o Cincinnatus

*Hach* der Dezember. Das Wetter ist kalt, der Tag ist dunkel, man riecht Glühwein in den Strassen und auf SRF läuft wieder einmal „Jeder Rappen zählt“. Da will man sich gar nicht vorstellen, wie man dies als Nicht-Zähringer überhaupt aushält. Glücklicherweise feiern wir in der Zähringia  wie jedes Jahr unseren Fondueanlass. Dabei gibt es Käse, Brot, Bier, Wein, Altherren, Damenbesuch und einen tollen Abend.

Bereits zum zweiten Mal findet der Anlass im Restaurant Rathaus in der Berner Altstadt statt. Wirt Hassan empfängt uns fröhlich und leitet uns in die schöne Gaststube. Und wie es so üblich ist wenn eine Gruppe Zähringer zusammen sitzt, fliegen die Korken und es wird angestossen und die Aktivitas geniesst bei Gespräch und Gesang die Ruhe vor dem (Käse-)Sturm. Nach einer Weile schönen Kneipens hört man die Treppen knorzen, es wird still im Raum. Man kann die Kellnerin mit dem Fonduecacquelon kaum erwarten, die gleich die Türe öffnen und den Käse hinstellen wird. Die Türe wird geöffnet und ein treten Cincinnatus, Mephisto und Yolo, welche leider noch an einer Sitzung waren und verspätet ankommen. Die vernichtenden Blicke über die Enttäuschung durch die Anwesenden werden von den Neuankömmlingen gar nicht bemerkt. Aber kaum hat man sich gesetzt, wird effektiv endlich das Fondue angerichtet und wie ein Rudel ausgehungerter Wölfe stürzen sich die Anwesenden auf die Mahlzeit. Da will auch schon der erste Idiot den Knoblauch aus dem Käse stehlen, wer wagt es denn –„ Ah Hallo Pascha, hatte dich gar nicht gesehen, geht’s gut?“. Den Schock über den anwesenden ehemaligen AH-Präsidenten überwunden, geht die Fresserei weiter. Und so fährt der Abend mit einem Mix aus Käse und Wein fort und hinterlässt eine Gruppe satter Zähringer, welche sich im Anschluss an das äusserst leckere und preiswerte Essen und einem Bierstreit gegen die Notkeriana in das Zähringerheim begeben um den Abend ausklingen zu lassen (oder sich elendig abzuschiessen, aber dieses Ende klingt weniger schön und poetisch als das andere).

Vielen Dank an die Gastfreundlichkeit liebes Restaurant Rathaus, wir kommen nächstes Jahr gerne wieder!

Es waren auch noch Gäste da: Harder v/o Alaska von der Notkeriana St. Gallensis, Pocalypse von unserer Schwesterverbindung Valdésia, dazu unser langjähriger, ehemaliger Altherrenpräsident Mauchle v/o Pascha mit seiner bezaubernden Begleitung Sabine sowie jegliche Frauenbegleitung der Aktiven!

Fondueanlass